+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Schlechte Stimmung in Tokio für die olympischen Sommerspiele

Sport

Sport

Symbolbild by Pexels from Pixabay

Am Freitag beginnen in Tokio die Olympischen Sommerspiele. Doch die Stimmung in Japans Hauptstadt ist schlecht.

Passantinnen und Passanten spazieren auf dem Trottoir, vorbei am grossen Olympiastadion des japanischen Stararchitekten Kengo Kuma. Hier soll in zwei Tagen die grosse Eröffnungsfeier stattfinden. Aus dem Stadion dringen bereits jetzt Musikfetzen und einzelne Soundeffekte auf die Strasse. Eine Dame, Anfang 70 mit schwarzer Mütze und schwarzer Gesichtsmaske, schaut sich das Stadion von aussen an.

«Ich habe nicht damit gerechnet, dass die Olympischen Spiele noch stattfinden werden», sagt sie über Whats-App-Video. «Es wäre besser gewesen, die Regierung hätte die Spiele frühzeitig abgesagt.»

Regierung gerät in Erklärungsnot

Ein junger Passant sieht dies ähnlich, dies alles wirke surreal auf ihn. Schliesslich gelte für Tokio derzeit Corona-Notstand: «Viele Grossevents sind abgesagt worden. Ich verstehe nicht, wie man in einer solchen Situation Olympische Spiele veranstalten kann.» So wie die beiden denken viele in Japan. Bei der letzten grossen Umfrage zweifelten mehr als zwei Drittel daran, dass man die Spiele sicher durchführen kann.

Politologe Koichi Nakano der Sophia Universität in Tokio sieht neben der japanischen Regierung vor allem das IOC in der Verantwortung: «Es wirkt so als würde das IOC nicht wirklich verstehen wollen, dass sich die Menschen in Japan sehr sorgen und nicht zufrieden sind mit diesen Spielen in ihrem Land.»

Dabei sollten die Spiele eigentlich die krisengeplagte Wirtschaft in Japan ankurbeln. Doch das war noch vor der Pandemie: Inzwischen ist klar, Tokio 2020 wird fast komplett ohne Zuschauerinnen und Zuschauern in den Stadien stattfinden.

Die japanische Regierung kommt immer mehr in Erklärungsnot, sagt Politologe Nakano: «Ursprünglich sagte die Regierung, mit den Olympischen Spielen würden wir den Wiederaufbau der Region um Fukushima feiern, dann hiess es plötzlich, die Spiele sollten den Sieg der Menschheit über die Coronakrise symbolisieren. Doch jetzt, wo die Pandemie immer noch andauert, sagen sie, es sei schon ein Erfolg, dass die Spiele überhaupt stattfänden.»

Vor dem Olympiastadion stehen auch ein paar Fotografen und Kameraleute. Auch die ältere Dame mit der schwarzen Gesichtsmaske schiesst ein Foto vom Stadion und der Tafel mit dem Schriftzug «Tokyo 2020» – lediglich als Erinnerung, beteuert sie. Aber freuen auf die Spiele, tue sie sich nicht.

Reiten: Australischer Springreiter wegen Kokain gesperrt

Nach einem positiven Doping-Test auf Kokain ist der australische Springreiter Jamie Kermond suspendiert und für die Olympischen Spiele in Tokio vorläufig gesperrt worden. Wie der australische Reiterverband mitteilte, war der 36-Jährige bei einer Kontrolle am 26. Juni positiv getestet worden. Kermond, der am Dienstag nach Tokio hätte reisen sollen, kann die Öffnung der B-Probe beantragen. Er war als einer von drei australischen Springreitern nominiert worden.

Quelle: SRF

22.7.2021

Fenster zum Sommer

Sommerwind und Sonnenschein lass durchs Fenster rein

Mit dem Ersatz Ihrer alten Fenster schaffen auch Sie glasklare Verhältnisse im Sommer.

Je früher desto mehr Sommer. Jetzt anrufen und die Offerte mit dem besten Preis- / Leistungsverhältnis der Schweiz verlangen.

+41 62 746 00 30

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Zustimmung sind einige Elemente wie Youtube-Videos, Login-Bereich etc. nicht abrufbar.