+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Wetter-News

Nach oft klarer Nacht geht es am Samstag mit sonnigem Frühlingswetter weiter. Um 19 Grad.

Felix Blumer, SRF Meteo

Frühlingsduft

Wo immer Sie sind

AL-KU-Fenster schützen vor Regen, Kälte, Sturm und Wind

Allgemeine Lage

Hoch «Hannelore» wird zwar schwächer, bestimmt aber weiterhin mit trockener und milder Luft unser Wetter. Erst am Sonntagabend erreicht uns aus Norden eine schwache Störung mit feuchterer Luft. Am Montag und Dienstag beeinflussen weitere schwache Störungen die Deutschschweiz, ab Mittwoch setzt sich das nächste Hoch über Mitteleuropa fest.

Prognose bis Samstagabend

Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

In der Nacht ist es meist klar oder durch Schleierwolken nur leicht bewölkt. Am Samstag scheint wieder ganztags die Sonne, oft ist es sogar wolkenlos.

In der Früh liegen die Tiefstwerte bei +1 Grad, in Muldenlagen gibt es erneut Frost. Am Nachmittag erreichen die Temperaturen Werte um 19 Grad. Der Wind ist meist schwach, in der Romandie frischt am Nachmittag die Bise wieder auf.

Voralpen und Alpen mit Wallis

Am Abend hat es vor allem im Osten einige Schleierwolken, sonst ist es in der Nacht oft klar. Am Samstag ist es wieder meist sonnig, in der Regel sogar wolkenlos.

In der Früh ist es frisch mit Temperaturen zwischen 0 und 3 Grad. In Muldenlagen gibt es Frost, und in den Hochtälern liegen die Tiefstwerte um -8 Grad. Am Nachmittag erreichen die Temperaturen meist Werte zwischen 17 und 21 Grad. Auf 2000 Metern Meereshöhe zeigt das Thermometer rund 9 Grad. Der Wind weht meist nur schwach und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

Tessin und Engadin

In der Nacht ist es oft klar. Am Samstag geht es in allen Gebieten des Südens mit viel Sonnenschein weiter, meist ist es sogar wolkenlos.

Am Morgen gibt es im Tessin 0 bis 6 Grad, in den Mulden des Oberengadins -10 Grad. In den Tälern des Nord- und Mitteltessins sowie im Misox sind bis 24 Grad möglich, im Südtessin liegen die Höchstwerte bei 22 Grad. Im Unterengadin werden am Nachmittag bis 18 Grad erreicht, im Oberengadin etwa 14 Grad.

Aussichten bis Montagabend

Alpennordseite und Wallis

Am Sonntag ist es immer noch oft sonnig. Allerdings hat es am Morgen einige Nebelfelder, und im Laufe des Nachmittages bilden sich vor allem Richtung Voralpen flache Wolkenfelder. Die Höchstwerte liegen bei 18 Grad.

Am Montag ist es nur noch teilweise sonnig. Vor allem in der Deutschweiz und speziell Richtung Berge hat es dichtere Wolken, und dort gibt es auch Niederschlag. Die Schneefallgrenze sinkt von rund 1000 Metern gegen 500 Meter am Abend, in den Alpentälern ist etwas Schnee bis auf den Talboden möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 10 Grad.

Alpensüdseite und Engadin

Am Sonntag bleibt es meist sonnig. Gegen Abend setzt im Nordtessin allmählich Nordföhn ein. Im Tessin und im Misox werden etwa 24 Grad erreicht, im Unterengadin sind bis 18 Grad möglich, und im Oberengadin werden 12 Grad erwartet.

Am Montag ist es im Tessin trotz einigen Wolkenfeldern aus Norden weiterhin ziemlich sonnig und mit Nordföhn liegen die Temperaturen bei 20 Grad. Im Engadin ist es vor allem am Morgen noch ziemlich sonnig, dann nimmt die Bewölkung zu, und im Unterengadin ist am Abend leichter Schneefall möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 10 Grad.

Trend bis Freitag, 29. März

Das nächste Hoch steht bereit

Am Dienstag liegt zunächst noch feuchtere Luft an den Alpen, und in den nördlichen Alpentälern sind ein paar Flocken bis auf den Talboden möglich. Schon im Laufe des Tages wird es wieder sonniger. Von Mittwoch bis Freitag ist es oft sonnig, am Mittwoch hat es aber möglicherweise noch hochnebelartige Wolken über dem Mittelland. Die Temperaturen steigen von 10 Grad am Dienstag auf 17 Grad am Freitag. Im Tessin ist es meist sonnig. Am Dienstag bläst zum Teil noch kräftiger Nordföhn. Im Engadin hat es am Dienstag noch Restwolken, dann setzt sich die Sonne ebenfalls durch.

Quelle: SRF / Meteo

22.3.2019

Der März

Der März

Ein heiterer März erfreut des Bauern Herz.

Bauernregel

Foto Pixabay

Come Rain Or Come Shine?

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend, Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich; im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter.

John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller

Goldrausch und Indian-Summer im Napfgebiet

Unser AL-KU Mannli zum Wetter